Gesetzliche Krankenversicherung

bei Ihrem unabhängigen Versicherungsmakler

Gesetzliche Kranken-Versicherung (GKV)

Die Gesetzliche Krankenversicherung funktioniert nach dem Solidaritäts-Prinzip.

Das bedeutet, dass der Leistungsumfang weitestgehend gesetzlich festgelegt ist (im SGB V) und die Beiträge einkommensabhängig erhoben werden. Darüber hinaus gibt es auch Beitragsfreiheit (z. B. bei Krankengeld und Erziehungsgeld), so wie die Möglichkeit der kostenfreien Familienversicherung (für Kinder bzw. nichtberufstätige Ehepartner). Ein wesentlicher Gedanke des Solidaritäts-Prinzips ist, dass sich das Gesundheitssystem durch die Umlage der eingenommenen Beiträge trägt.

Leistungen werden in der Gesetzlichen Krankenversicherung nach dem Sachleistungs-Prinzip erstattet.

Der Versicherte zahlt einen einkommsabhängigen Beitrag an die Krankenversicherung und der Heilbehandler rechnet dann direkt mit der Krankenversicherung ab. Dabei werden bzw. sind vorher bereits bestimmte Sachleistungen festgelegt, die maximal abgerechnet werden können.

JETZT Beratung vereinbaren

 

Telefon
WhatsApp
Kontaktformular
Vers-Finanz

Wer kann sich in der GKV versichern?

 

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen und sich etwas ausführlicher um Ihre Gesundheit bzw. Ihre Krankenversicherung kümmern wollen. Wir haben Ihnen einige Ausgangsituationen zusammengestellt. So können Sie gucken, ob eine der Situationen auf Sie passt und sich bereits ein paar Informationen verschaffen

Alle Personen, die einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit nachgehen MÜSSEN sich in der Gesetzlichen Krankenversicherung versichern. Erst mit einem Einkommen oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze (der sog. JAEG; 2020 liegt diese bei 62.550 € Brutto-Jahreseinkommen) kann man sich entscheiden, ob man sich freiwillig in der Gesetzlichen Krankenversicherung oder in der Privaten Krankenversicherung versichert.

Vers-Finanz-Tipp Gesetzliche Krankenkasse: pronova BKK

Menü